Bald ist es soweit! Die lang ersehnte Reise nach Italien steht an. Doch die Gewissensbisse steigen, denn der Flug lässt das C02 Konto für dieses Jahr deutlich in die Höhe steigen. Dennoch soll die Reise bequem sein und so kommt eine lange, unbequeme Busfahrt und mehrmaliges Umsteigen auch nicht in Frage…

 

Gibt es denn da keine angenehme & umweltfreundliche Alternative?

Tim Euler, 31 Jahre alt aus Hamburg, stellte sich eben diese Frage. Er war auf der Suche nach einer nachhaltigen Alternative für Flugreisen, bei der er komfortabel und sicher an sein Ziel gelangt. In der Corona-Zeit entdeckte er das Reisen im Nachtzug für sich, musste aber feststellen, dass sich die Suche & Buchung einer geeigneten Verbindung sehr kompliziert gestalten. Deshalb entwickelte er das Internetportal „Nachtzug-Urlaub“ – eine Suchmaschine, mit der Reisende europaweit Nachtzugverbindungen finden und buchen können.

 

Gründer Tim beim Zugfahren

Tim ist der Gründer von Nachtzug-Urlaub und wohnt in Hamburg. 

Unser Interview mit Tim

Wir von greendoor travel teilen Tim’s Vision von einer nachhaltigeren Zukunft des Reisens – wir freuen uns deshalb sehr, dass wir die Möglichkeit hatten, ein spannendes Interview mit ihm zu führen. Was Tim uns im Rahmen des Interviews erzählt hat, möchten wir Euch nicht länger vorenthalten:

greendoor travel: Lieber Tim, die Menschen möchten ja immer gern wissen, wer hinter einer Idee steht. Also – kannst Du uns etwas über Dich erzählen? Wie bist Du dazu gekommen, ein Portal für Nachtzug-Reisen zu gründen?

Tim: Sehr gerne. Ich bin Tim, 31 Jahre alt und lebe seit fünf Jahren in Hamburg. Ich bin schon immer gerne gereist – vor allem in Europa – und habe dabei häufig das Flugzeug genutzt. In den letzten Monaten, in denen Reisen nur eingeschränkt möglich war, habe ich dann Nachtzüge als Fortbewegungsmittel entdeckt. Dabei ist mir aufgefallen, dass es zwar ein großes Angebot gibt, aber dieses Angebot ein wenig mühsam auf den Webseiten der einzelnen Betreiber zu finden ist. Hier kam mir die Idee, dass die Informationen der einzelnen Züge übersichtlich auf einem Portal dargestellt werden müssten. Innerhalb von wenigen Monaten habe ich dann, gemeinsam mit meinem Bruder, die Webseite Nachtzug-Urlaub.de entwickelt und im April dann live geschaltet.

greendoor travel: Das klingt wirklich toll, was ihr beide da gemeinsam auf die Beine gestellt habt! Du reist also selbst gerne mit dem Nachtzug – möchtest Du uns erzählen, welche Nachtzüge Du schon genutzt hast und ob es in dem Zusammenhang für Dich ein absolutes Nachtzug-Highlight gab? Was ist das Besondere an dieser Art des Reisens?

Tim: Tatsächlich ist meine Erfahrung mit Nachtzügen noch nicht so groß, wie die vieler Besucherinnen und Besucher meiner Webseite. Mein absolutes Highlight war eine Reise im Nachtzug von Hamburg nach Kopenhagen zu einem Freund, den ich im Rahmen meines Erasmus Auslandsstudiums kennengelernt habe. Wir hatten uns ein Jahr nicht gesehen und haben uns dann am Bahnhof in Kopenhagen getroffen – das war wirklich toll. Für mich sind Reisen im Nachtzug einmalig, weil man an einem Ort einsteigt, schläft und dann an einem ganz anderen Ort aufwacht.

greendoor travel: Das ist wirklich eine tolle Geschichte! Gehst Du denn davon aus, dass zukünftig mehr Menschen auf diese Art verreisen werden? Welche Rolle spielt hierbei die Corona-Pandemie?

Tim: Ich bin davon überzeugt, dass der Nachtzug, auch wenn er von manchen eher als antik abgetan wird ein Fortbewegungsmittel der Zukunft ist. Die Menschen wollen in Europa reisen und gleichzeitig wächst das Bewusstsein für die Umwelt und der Wunsch nach nachhaltigen Reisemöglichkeiten. Der Nachtzug ist für viele Reisende genau der richtige Weg zu reisen. Die Corona Pandemie hat zusätzlich das Bedürfnis nach Sicherheit gesteigert. Reisende haben Interesse an Einzelabteilen, zum Beispiel für ihre Familie um so Kontakte bei der An- und Abreise zu reduzieren.

greendoor travel: Du scheinst also genau den Zahn der Zeit getroffen zu haben! Wer zählt denn in erster Linie zu deiner Zielgruppe?  Kannst Du diese für uns beschreiben?

Tim: Die Zielgruppe meiner Webseite sind eigentlich dreigeteilt. Die erste Gruppe bilden die Nachtzug Enthusiasten. Diese Gruppe reist schon seit Jahren mit Nachtzügen, ist gut vernetzt und nutzen unsere Webseite als zusätzliche Informationsquelle. Die zweite Zielgruppe sind vor allem jünger und folgen dem Trend des „Slow Travellings“, also dem bewussteren und entschleunigten Reisen. Die letzte Zielgruppe bilden Familien und Gruppen, die gerne in ihrer Reisegruppe unter sich reisen möchten und hier gezielt nach Nachtzügen suchen. Unabhängig von den Zielgruppen glaube ich aber, dass sich Nachtzüge eigentlich für jede Art von Reisen in Europa eignen. Ich hatte bereits Anfragen für geschäftliche Reisen – auch hier kann sich zum Beispiel ein Markt entwickeln.

greendoor travel: Was ist denn das Besondere an Nachtzug-Urlaub und was unterscheidet die Plattform von anderen Nachtzug- bzw. Zug-Anbietern?

Tim: Das Besondere an Nachtzug-Urlaub ist, dass wir das erste Portal sind auf dem alle Nachtzüge auf dem deutschen Markt der verschiedenen Anbieter gesammelt dargestellt werden. Das gab es so bisher nicht. Für Reisende war es bisher kompliziert die einzelnen Verbindungen der verschiedenen Anbieter jeweils auf deren Webseiten zu finden. Unsere Seite bietet für alle Besucherinnen und Besucher umfangreiche Informationen und Inspirationen rund um die Reise in Nachtzügen. Hier bin ich überzeugt, dass wir einen echten Mehrwert bieten, den keine andere Seite so besitzt.

greendoor travel: Und wie funktioniert die Nachtzug-Suche und -Buchung im Detail? Du sprichst auch von weiteren Informationen zum Thema Reisen in Nachtzügen auf deinem Portal, welche weiteren Angebote und Informationen finden Interessierte bei Nachtzug-Urlaub.de?

Tim: Die Nachtzug-Suche auf unserer Seite funktioniert eigentlich sehr intuitiv: Die Reisenden müssen einfach nur ihren Startpunkt auswählen und kriegen dann die existierenden Nachtzugverbindungen angezeigt. Auf den jeweiligen Detailseiten der Züge finden sie dann alle weiteren Informationen rund um die Nachtzüge, wie z.B. Infos zu den verschiedenen Klassen oder zur Mitnahme von Fahrrädern. Wenn Reisende eine Verbindung buchen möchten, werden sie von hier direkt auf die Webseite des Anbieters weitergeleitet. In unserem Blog finden sich viele weitere Beiträge rund um die Reise im Nachtzug. Außerdem finden Reisende auf unserer Webseite auch spannende Pauschalreisen mit Zügen die von Partnern angeboten werden.

greendoor travel: Welche Tipps hast du für unsere Community bei der Planung einer Nachtzug-Reise? Was gibt es zu beachten?

Tim: Ein Tipp, den viele schon kennen ist, dass Reisen, je früher sie gebucht werden, günstiger sind. Wenn man genau weiß, wann man reisen will kann man hier echtes Geld sparen. Und ich empfehle immer, wenn man wirklich ausgeschlafen am Ziel ankommen will, lieber im Liege- oder Schlafwagen zu reisen als im Sitzwagen. Hier ist der Preis zwar ein bisschen höher aber dafür ist der Komfort auch deutlich größer.

greendoor travel: Zu guter Letzt: Was bedeutet es für Dich persönlich, nachhaltig zu reisen?

Tim: Nachhaltiges Reisen bedeutet für mich, dass man die Welt von heute erkundet ohne die Welt von morgen zu schädigen. Reisen in fremde Länder verbindet Menschen, baut Vorurteile ab und bringt auch einfach Spaß. Dieser Spaß sollte jedoch nicht auf Kosten der zukünftigen Generationen gehen. Aus meiner Sicht ist es wichtig, dass das Bewusstsein dafür gestärkt wird, dass man sich mit nachhaltigen Alternativen beschäftigt. Mit meinem Portal möchte ich dazu beitragen, dass Nachtzüge stärker als sinnvolle Alternative für die Anreise wahrgenommen werden.

Vielen Dank für das anregende Interview, lieber Tim 🙂 wir sind gespannt auf deine nächste Reise!

Tim hat außerdem eine Umfrage erstellt, mit der er einen großen Nachtzugreport 2021 aufbauen möchte. An der Umfrage teilnehmen könnt ihr hier.

Mehr Infos zu Nachtzug-Urlaub findet Ihr unter dem folgenden Link: www.nachtzug-urlaub.de.

Zugreisen gewinnen zunehmend an Beliebtheit

Egal, ob es dich eher ans Meer nach Kroatien zieht, Du ein Abenteuer in den Bergen Italiens erleben möchtest oder Du schon immer mal die Museen von Amsterdam erkunden wolltest, bei dem vielfältigen Angebot von Nachtzug-Urlaub.de ist für jede:n etwas dabei. Weitere passende Angebote zum Thema Zugreisen findest Du u.a. auch bei Interrail, dem Pass-Anbieter für Zugreisen in Europa.

Interrail bietet dir die Möglichkeit bequem und zugleich umweltfreundlich an dein gewünschtes Reiseziel zu gelangen.

Die individuelle Auswahl an Interrail- Pässen ermöglicht es Dir, mit nur einem Bahnpass für eine bestimmte Anzahl an Reisetagen in den teilnehmenden europäischen Schienennetzen zu reisen und dies soviel Du willst!

Mit dem Interrail Global Pass kannst Du beispielsweise in 33 europäische Länder reisen und Dir deinen Mobile-Pass ganz einfach und umweltschonend auf dein Smartphone laden. 

 

Verwendete Quellen: www.nachtzug-urlaub.de, www.interrail.eu

Lektüre zum Thema nachhaltiges Reisen mit dem Zug:

Wenn Ihr mehr zum Thema nachhaltiges Reisen mit dem Zug oder über andere nachhaltige Anreisemethoden erfahren möchtet oder euch das Thema verantwortungsbewusstes Reisen generell interessiert, können wir Euch die folgenden Bücher empfehlen:

 

Unsere Buchempfehlungen

Dasselbe in Grün

umweltbewusst und nachhaltig reisen von Elisaveta Schadrin-Esse & Dana Lungmuss, 2020

Europa ohne Flieger

80 inspirierende und nachhaltige Reiseideen von Lonely Planet, 05. August 2020

Bewusst Reisen

Unvergessliche Touren mit dem Auto, Rad, Zug, Schiff oder zu Fuß, Oktober 2020

 

Unsere Blogartikel

Verantwortungsvoll reisen & helfen

Regelmäßiges Fliegen war bis zum Corona-Jahr 2020 noch eine Selbstverständlichkeit. Viele junge Menschen nutzten die zahlreichen Angebote an günstigen Flügen, um sich nach der Schule oder Uni eine Auszeit zu nehmen und im Ausland als Freiwillige soziale Projekte zu...

Bald ist es soweit! Die lang ersehnte Reise nach Italien steht an. Doch die Gewissensbisse steigen, denn der Flug lässt das C02 Konto für dieses Jahr deutlich in die Höhe steigen. Dennoch soll die Reise bequem sein und so kommt eine lange, unbequeme Busfahrt und mehrmaliges Umsteigen auch nicht in Frage…

Gibt es denn da keine angenehme und umweltfreundliche Alternative?

 

Tim Euler, 31 Jahre alt aus Hamburg, stellte sich eben diese Frage. Er war auf der Suche nach einer nachhaltigen Alternative für Flugreisen, bei der er komfortabel und sicher an sein Ziel gelangt. In der Corona-Zeit entdeckte er das Reisen im Nachtzug für sich, musste aber feststellen, dass sich die Suche & Buchung einer geeigneten Verbindung sehr kompliziert gestalten. Deshalb entwickelte er das Internetportal „Nachtzug-Urlaub“ – eine Suchmaschine, mit der Reisende europaweit Nachtzugverbindungen finden und buchen können.

Gründer Tim beim Zugfahren
Tim ist der Gründer von Nachtzug-Urlaub und wohnt in Hamburg.

Wir von greendoor travel teilen Tim’s Vision von einer nachhaltigeren Zukunft des Reisens – wir freuen uns deshalb sehr, dass wir die Möglichkeit hatten, ein spannendes Interview mit ihm zu führen. Was Tim uns im Rahmen des Interviews erzählt hat, möchten wir Euch nicht länger vorenthalten.

Unser Interview mit Tim 

greendoor travel: Lieber Tim, die Menschen möchten ja immer gern wissen, wer hinter einer Idee steht. Also – kannst Du uns etwas über Dich erzählen? Wie bist Du dazu gekommen, ein Portal für Nachtzug-Reisen zu gründen?

Tim: Sehr gerne. Ich bin Tim, 31 Jahre alt und lebe seit fünf Jahren in Hamburg. Ich bin schon immer gerne gereist – vor allem in Europa – und habe dabei häufig das Flugzeug genutzt. In den letzten Monaten, in denen Reisen nur eingeschränkt möglich war, habe ich dann Nachtzüge als Fortbewegungsmittel entdeckt. Dabei ist mir aufgefallen, dass es zwar ein großes Angebot gibt, aber dieses Angebot ein wenig mühsam auf den Webseiten der einzelnen Betreiber zu finden ist. Hier kam mir die Idee, dass die Informationen der einzelnen Züge übersichtlich auf einem Portal dargestellt werden müssten. Innerhalb von wenigen Monaten habe ich dann, gemeinsam mit meinem Bruder, die Webseite Nachtzug-Urlaub.de entwickelt und im April dann live geschaltet.

greendoor travel: Das klingt wirklich toll, was ihr beide da gemeinsam auf die Beine gestellt habt! Du reist also selbst gerne mit dem Nachtzug – möchtest Du uns erzählen, welche Nachtzüge Du schon genutzt hast und ob es in dem Zusammenhang für Dich ein absolutes Nachtzug-Highlight gab? Was ist das Besondere an dieser Art des Reisens?

Tim: Tatsächlich ist meine Erfahrung mit Nachtzügen noch nicht so groß, wie die vieler Besucherinnen und Besucher meiner Webseite. Mein absolutes Highlight war eine Reise im Nachtzug von Hamburg nach Kopenhagen zu einem Freund, den ich im Rahmen meines Erasmus Auslandsstudiums kennengelernt habe. Wir hatten uns ein Jahr nicht gesehen und haben uns dann am Bahnhof in Kopenhagen getroffen – das war wirklich toll. Für mich sind Reisen im Nachtzug einmalig, weil man an einem Ort einsteigt, schläft und dann an einem ganz anderen Ort aufwacht.

greendoor travel: Das ist wirklich eine tolle Geschichte! Gehst Du denn davon aus, dass zukünftig mehr Menschen auf diese Art verreisen werden? Welche Rolle spielt hierbei die Corona-Pandemie?

Tim: Ich bin davon überzeugt, dass der Nachtzug, auch wenn er von manchen eher als antik abgetan wird ein Fortbewegungsmittel der Zukunft ist. Die Menschen wollen in Europa reisen und gleichzeitig wächst das Bewusstsein für die Umwelt und der Wunsch nach nachhaltigen Reisemöglichkeiten. Der Nachtzug ist für viele Reisende genau der richtige Weg zu reisen. Die Corona Pandemie hat zusätzlich das Bedürfnis nach Sicherheit gesteigert. Reisende haben Interesse an Einzelabteilen, zum Beispiel für ihre Familie um so Kontakte bei der An- und Abreise zu reduzieren.

greendoor travel: Du scheinst also genau den Zahn der Zeit getroffen zu haben! Wer zählt denn in erster Linie zu deiner Zielgruppe?  Kannst Du diese für uns beschreiben?

Tim: Die Zielgruppe meiner Webseite sind eigentlich dreigeteilt. Die erste Gruppe bilden die Nachtzug Enthusiasten. Diese Gruppe reist schon seit Jahren mit Nachtzügen, ist gut vernetzt und nutzen unsere Webseite als zusätzliche Informationsquelle. Die zweite Zielgruppe sind vor allem jünger und folgen dem Trend des „Slow Travellings“, also dem bewussteren und entschleunigten Reisen. Die letzte Zielgruppe bilden Familien und Gruppen, die gerne in ihrer Reisegruppe unter sich reisen möchten und hier gezielt nach Nachtzügen suchen. Unabhängig von den Zielgruppen glaube ich aber, dass sich Nachtzüge eigentlich für jede Art von Reisen in Europa eignen. Ich hatte bereits Anfragen für geschäftliche Reisen – auch hier kann sich zum Beispiel ein Markt entwickeln.

greendoor travel: Was ist denn das Besondere an Nachtzug-Urlaub und was unterscheidet die Plattform von anderen Nachtzug- bzw. Zug-Anbietern?

Tim: Das Besondere an Nachtzug-Urlaub ist, dass wir das erste Portal sind auf dem alle Nachtzüge auf dem deutschen Markt der verschiedenen Anbieter gesammelt dargestellt werden. Das gab es so bisher nicht. Für Reisende war es bisher kompliziert die einzelnen Verbindungen der verschiedenen Anbieter jeweils auf deren Webseiten zu finden. Unsere Seite bietet für alle Besucherinnen und Besucher umfangreiche Informationen und Inspirationen rund um die Reise in Nachtzügen. Hier bin ich überzeugt, dass wir einen echten Mehrwert bieten, den keine andere Seite so besitzt.

greendoor travel: Und wie funktioniert die Nachtzug-Suche und -Buchung im Detail? Du sprichst auch von weiteren Informationen zum Thema Reisen in Nachtzügen auf deinem Portal, welche weiteren Angebote und Informationen finden Interessierte bei Nachtzug-Urlaub.de?

Tim: Die Nachtzug-Suche auf unserer Seite funktioniert eigentlich sehr intuitiv: Die Reisenden müssen einfach nur ihren Startpunkt auswählen und kriegen dann die existierenden Nachtzugverbindungen angezeigt. Auf den jeweiligen Detailseiten der Züge finden sie dann alle weiteren Informationen rund um die Nachtzüge, wie z.B. Infos zu den verschiedenen Klassen oder zur Mitnahme von Fahrrädern. Wenn Reisende eine Verbindung buchen möchten, werden sie von hier direkt auf die Webseite des Anbieters weitergeleitet. In unserem Blog finden sich viele weitere Beiträge rund um die Reise im Nachtzug. Außerdem finden Reisende auf unserer Webseite auch spannende Pauschalreisen mit Zügen die von Partnern angeboten werden.

greendoor travel: Welche Tipps hast du für unsere Community bei der Planung einer Nachtzug-Reise? Was gibt es zu beachten?

Tim: Ein Tipp, den viele schon kennen ist, dass Reisen, je früher sie gebucht werden, günstiger sind. Wenn man genau weiß, wann man reisen will kann man hier echtes Geld sparen. Und ich empfehle immer, wenn man wirklich ausgeschlafen am Ziel ankommen will, lieber im Liege- oder Schlafwagen zu reisen als im Sitzwagen. Hier ist der Preis zwar ein bisschen höher aber dafür ist der Komfort auch deutlich größer.

greendoor travel: Zu guter Letzt: Was bedeutet es für Dich persönlich, nachhaltig zu reisen?

Tim: Nachhaltiges Reisen bedeutet für mich, dass man die Welt von heute erkundet ohne die Welt von morgen zu schädigen. Reisen in fremde Länder verbindet Menschen, baut Vorurteile ab und bringt auch einfach Spaß. Dieser Spaß sollte jedoch nicht auf Kosten der zukünftigen Generationen gehen. Aus meiner Sicht ist es wichtig, dass das Bewusstsein dafür gestärkt wird, dass man sich mit nachhaltigen Alternativen beschäftigt. Mit meinem Portal möchte ich dazu beitragen, dass Nachtzüge stärker als sinnvolle Alternative für die Anreise wahrgenommen werden.

Vielen Dank für das anregende Interview, lieber Tim 🙂 wir sind gespannt auf deine nächste Reise!

Tim hat außerdem eine Umfrage erstellt, mit der er einen großen Nachtzugreport 2021 aufbauen möchte. An der Umfrage teilnehmen könnt ihr hier.

Mehr Infos zu Nachtzug-Urlaub findet Ihr unter dem folgenden Link: www.nachtzug-urlaub.de

Zugreisen gewinnen zunehmend an Beliebtheit 

Egal, ob es dich eher ans Meer nach Kroatien zieht, Du ein Abenteuer in den Bergen Italiens erleben möchtest oder Du schon immer mal die Museen von Amsterdam erkunden wolltest, bei dem vielfältigen Angebot von Nachtzug-Urlaub.de ist für jede:n etwas dabei.

Weitere passende Angebote zum Thema Zugreisen findest Du u.a. auch bei Interrail, dem Pass-Anbieter für Zugreisen in Europa.

Interrail bietet dir die Möglichkeit, bequem und zugleich umweltfreundlich an dein gewünschtes Reiseziel zu gelangen.

Die individuelle Auswahl an Interrail- Pässen ermöglicht es Dir, mit nur einem Bahnpass für eine bestimmte Anzahl an Reisetagen in den teilnehmenden europäischen Schienennetzen zu reisen und dies soviel Du willst! Mit dem Interrail Global Pass kannst Du beispielsweise in 33 europäische Länder reisen und Dir deinen Mobile-Pass ganz einfach und umweltschonend auf dein Smartphone laden.

Verwendete Quellen: www.nachtzug-urlaub.de, www.interrail.eu

Lektüre zum Thema nachhaltiges Reisen mit dem Zug:

Wenn Ihr mehr zum Thema nachhaltiges Reisen mit dem Zug oder über andere nachhaltige Anreisemethoden erfahren möchtet oder euch das Thema verantwortungsbewusstes Reisen generell interessiert, können wir Euch die folgenden Bücher empfehlen: 

 

 

 

Unsere Buchempfehlungen

Dasselbe in Grün

weltbewusst und nachhaltig Reisen von Elisaveta Schadrin-Esse & Dana Lungmuss, 01. Mai 2020

Europa ohne Flieger

80 inspirierende und nachhaltige Reiseideen von Lonely Planet, 05. August 2020

Bewusst Reisen

Unvergessliche Touren mit dem Auto, Rad, Zug, Schiff oder zu Fuß: Hier ist der Weg das Ziel.

Unsere Blogartikel

Verantwortungsvoll reisen & helfen

Regelmäßiges Fliegen war bis zum Corona-Jahr 2020 noch eine Selbstverständlichkeit. Viele junge Menschen nutzten die zahlreichen Angebote an günstigen Flügen, um sich nach der Schule oder Uni eine Auszeit zu nehmen und im Ausland als Freiwillige soziale Projekte zu...

Bald ist es soweit! Die lang ersehnte Reise nach Italien steht an. Doch die Gewissensbisse steigen, denn der Flug lässt das C02 Konto für dieses Jahr deutlich in die Höhe steigen. Dennoch soll die Reise bequem sein und so kommt eine lange, unbequeme Busfahrt und mehrmaliges Umsteigen auch nicht in Frage…

Gibt es denn da keine angenehme und umweltfreundliche Alternative?

Tim Euler, 31 Jahre alt aus Hamburg, stellte sich eben diese Frage. Er war auf der Suche nach einer nachhaltigen Alternative für Flugreisen, bei der er komfortabel und sicher an sein Ziel gelangt. In der Corona-Zeit entdeckte er das Reisen im Nachtzug für sich, musste aber feststellen, dass sich die Suche & Buchung einer geeigneten Verbindung sehr kompliziert gestalten. Deshalb entwickelte er das Internetportal „Nachtzug-Urlaub“ – eine Suchmaschine, mit der Reisende europaweit Nachtzugverbindungen finden und buchen können.

Gründer Tim beim Zugfahren

Tim ist der Gründer von Nachtzug-Urlaub und wohnt in Hamburg. 

Wir von greendoor travel teilen Tim’s Vision von einer nachhaltigeren Zukunft des Reisens – wir freuen uns deshalb sehr, dass wir die Möglichkeit hatten, ein spannendes Interview mit ihm zu führen. Was Tim uns im Rahmen des Interviews erzählt hat, möchten wir Euch nicht länger vorenthalten:

Unser Interview mit Tim 

greendoor travel: Lieber Tim, die Menschen möchten ja immer gern wissen, wer hinter einer Idee steht. Also – kannst Du uns etwas über Dich erzählen? Wie bist Du dazu gekommen, ein Portal für Nachtzug-Reisen zu gründen?

Tim: Sehr gerne. Ich bin Tim, 31 Jahre alt und lebe seit fünf Jahren in Hamburg. Ich bin schon immer gerne gereist – vor allem in Europa – und habe dabei häufig das Flugzeug genutzt. In den letzten Monaten, in denen Reisen nur eingeschränkt möglich war, habe ich dann Nachtzüge als Fortbewegungsmittel entdeckt. Dabei ist mir aufgefallen, dass es zwar ein großes Angebot gibt, aber dieses Angebot ein wenig mühsam auf den Webseiten der einzelnen Betreiber zu finden ist. Hier kam mir die Idee, dass die Informationen der einzelnen Züge übersichtlich auf einem Portal dargestellt werden müssten. Innerhalb von wenigen Monaten habe ich dann, gemeinsam mit meinem Bruder, die Webseite Nachtzug-Urlaub.de entwickelt und im April dann live geschaltet.

greendoor travel: Das klingt wirklich toll, was ihr beide da gemeinsam auf die Beine gestellt habt! Du reist also selbst gerne mit dem Nachtzug – möchtest Du uns erzählen, welche Nachtzüge Du schon genutzt hast und ob es in dem Zusammenhang für Dich ein absolutes Nachtzug-Highlight gab? Was ist das Besondere an dieser Art des Reisens?

Tim: Tatsächlich ist meine Erfahrung mit Nachtzügen noch nicht so groß, wie die vieler Besucherinnen und Besucher meiner Webseite. Mein absolutes Highlight war eine Reise im Nachtzug von Hamburg nach Kopenhagen zu einem Freund, den ich im Rahmen meines Erasmus Auslandsstudiums kennengelernt habe. Wir hatten uns ein Jahr nicht gesehen und haben uns dann am Bahnhof in Kopenhagen getroffen – das war wirklich toll. Für mich sind Reisen im Nachtzug einmalig, weil man an einem Ort einsteigt, schläft und dann an einem ganz anderen Ort aufwacht.

greendoor travel: Das ist wirklich eine tolle Geschichte! Gehst Du denn davon aus, dass zukünftig mehr Menschen auf diese Art verreisen werden? Welche Rolle spielt hierbei die Corona-Pandemie?

Tim: Ich bin davon überzeugt, dass der Nachtzug, auch wenn er von manchen eher als antik abgetan wird ein Fortbewegungsmittel der Zukunft ist. Die Menschen wollen in Europa reisen und gleichzeitig wächst das Bewusstsein für die Umwelt und der Wunsch nach nachhaltigen Reisemöglichkeiten. Der Nachtzug ist für viele Reisende genau der richtige Weg zu reisen. Die Corona Pandemie hat zusätzlich das Bedürfnis nach Sicherheit gesteigert. Reisende haben Interesse an Einzelabteilen, zum Beispiel für ihre Familie um so Kontakte bei der An- und Abreise zu reduzieren.

greendoor travel: Du scheinst also genau den Zahn der Zeit getroffen zu haben! Wer zählt denn in erster Linie zu deiner Zielgruppe?  Kannst Du diese für uns beschreiben?

Tim: Die Zielgruppe meiner Webseite sind eigentlich dreigeteilt. Die erste Gruppe bilden die Nachtzug Enthusiasten. Diese Gruppe reist schon seit Jahren mit Nachtzügen, ist gut vernetzt und nutzen unsere Webseite als zusätzliche Informationsquelle. Die zweite Zielgruppe sind vor allem jünger und folgen dem Trend des „Slow Travellings“, also dem bewussteren und entschleunigten Reisen. Die letzte Zielgruppe bilden Familien und Gruppen, die gerne in ihrer Reisegruppe unter sich reisen möchten und hier gezielt nach Nachtzügen suchen. Unabhängig von den Zielgruppen glaube ich aber, dass sich Nachtzüge eigentlich für jede Art von Reisen in Europa eignen. Ich hatte bereits Anfragen für geschäftliche Reisen – auch hier kann sich zum Beispiel ein Markt entwickeln.

greendoor travel: Was ist denn das Besondere an Nachtzug-Urlaub und was unterscheidet die Plattform von anderen Nachtzug- bzw. Zug-Anbietern?

Tim: Das Besondere an Nachtzug-Urlaub ist, dass wir das erste Portal sind auf dem alle Nachtzüge auf dem deutschen Markt der verschiedenen Anbieter gesammelt dargestellt werden. Das gab es so bisher nicht. Für Reisende war es bisher kompliziert die einzelnen Verbindungen der verschiedenen Anbieter jeweils auf deren Webseiten zu finden. Unsere Seite bietet für alle Besucherinnen und Besucher umfangreiche Informationen und Inspirationen rund um die Reise in Nachtzügen. Hier bin ich überzeugt, dass wir einen echten Mehrwert bieten, den keine andere Seite so besitzt.

greendoor travel: Und wie funktioniert die Nachtzug-Suche und -Buchung im Detail? Du sprichst auch von weiteren Informationen zum Thema Reisen in Nachtzügen auf deinem Portal, welche weiteren Angebote und Informationen finden Interessierte bei Nachtzug-Urlaub.de?

Tim: Die Nachtzug-Suche auf unserer Seite funktioniert eigentlich sehr intuitiv: Die Reisenden müssen einfach nur ihren Startpunkt auswählen und kriegen dann die existierenden Nachtzugverbindungen angezeigt. Auf den jeweiligen Detailseiten der Züge finden sie dann alle weiteren Informationen rund um die Nachtzüge, wie z.B. Infos zu den verschiedenen Klassen oder zur Mitnahme von Fahrrädern. Wenn Reisende eine Verbindung buchen möchten, werden sie von hier direkt auf die Webseite des Anbieters weitergeleitet. In unserem Blog finden sich viele weitere Beiträge rund um die Reise im Nachtzug. Außerdem finden Reisende auf unserer Webseite auch spannende Pauschalreisen mit Zügen die von Partnern angeboten werden.

greendoor travel: Welche Tipps hast du für unsere Community bei der Planung einer Nachtzug-Reise? Was gibt es zu beachten?

Tim: Ein Tipp, den viele schon kennen ist, dass Reisen, je früher sie gebucht werden, günstiger sind. Wenn man genau weiß, wann man reisen will kann man hier echtes Geld sparen. Und ich empfehle immer, wenn man wirklich ausgeschlafen am Ziel ankommen will, lieber im Liege- oder Schlafwagen zu reisen als im Sitzwagen. Hier ist der Preis zwar ein bisschen höher aber dafür ist der Komfort auch deutlich größer.

greendoor travel: Zu guter Letzt: Was bedeutet es für Dich persönlich, nachhaltig zu reisen?

Tim: Nachhaltiges Reisen bedeutet für mich, dass man die Welt von heute erkundet ohne die Welt von morgen zu schädigen. Reisen in fremde Länder verbindet Menschen, baut Vorurteile ab und bringt auch einfach Spaß. Dieser Spaß sollte jedoch nicht auf Kosten der zukünftigen Generationen gehen. Aus meiner Sicht ist es wichtig, dass das Bewusstsein dafür gestärkt wird, dass man sich mit nachhaltigen Alternativen beschäftigt. Mit meinem Portal möchte ich dazu beitragen, dass Nachtzüge stärker als sinnvolle Alternative für die Anreise wahrgenommen werden.

Vielen Dank für das anregende Interview, lieber Tim 🙂 wir sind gespannt auf deine nächste Reise!

Tim hat außerdem eine Umfrage erstellt, mit der er einen großen Nachtzugreport 2021 aufbauen möchte. An der Umfrage teilnehmen könnt ihr hier.

Mehr Infos zu Nachtzug Urlaub findet Ihr unter dem folgenden Link: www.nachtzug-urlaub.de

Zugreisen gewinnen zunehmend an Beliebtheit

Egal, ob es dich eher ans Meer nach Kroatien zieht, Du ein Abenteuer in den Bergen Italiens erleben möchtest oder Du schon immer mal die Museen von Amsterdam erkunden wolltest, bei dem vielfältigen Angebot von Nachtzug-Urlaub.de ist für jede:n etwas dabei.

Aber nicht nur auf Tims Portal findest du passende Angebote zum Thema Zugreisen, denn auch Interrail, der Pass-Anbieter für Zugreisen in Europa, bietet die Möglichkeit durch eine aufregende und umweltfreundliche Art an dein gewünschtes Reiseziel zu gelangen.

Die individuellen Auswahl an Interrail- Pässen ermöglicht es dir, mit nur einem Bahnpass für eine bestimmte Anzahl an Reisetagen in die teilnehmenden europäischen Schienennetze zu reisen, so viel du möchtest. 

Mit dem Interrail Global Pass kannst Du beispielsweise in 33 europäische Länder reisen und Dir deinen Mobile-Pass ganz einfach und umweltschonend auf dein Smartphone laden.

Verwendete Quellen: www.nachtzug-urlaub.de, www.interrail.eu

Lektüre zum Thema nachhaltiges Reisen mit dem Zug:

Wenn Ihr mehr zum Thema nachhaltiges Reisen mit dem Zug oder über andere nachhaltige Anreisemethoden erfahren möchtet oder euch das Thema verantwortungsbewusstes Reisen generell interessiert, können wir Euch die folgenden Bücher empfehlen:

 

Unsere Buchempfehlungen

Dasselbe in Grün

weltbewusst und nachhaltig Reisen von Elisaveta Schadrin-Esse & Dana Lungmuss, 01. Mai 2020

Europa ohne Flieger

80 inspirierende und nachhaltige Reiseideen von Lonely Planet, 05. August 2020

Bewusst Reisen

Unvergessliche Touren mit dem Auto, Rad, Zug, Schiff oder zu Fuß: Hier ist der Weg das Ziel.

Unsere Blogartikel

Verantwortungsvoll reisen & helfen

Regelmäßiges Fliegen war bis zum Corona-Jahr 2020 noch eine Selbstverständlichkeit. Viele junge Menschen nutzten die zahlreichen Angebote an günstigen Flügen, um sich nach der Schule oder Uni eine Auszeit zu nehmen und im Ausland als Freiwillige soziale Projekte zu...